Uganda: Geheimtip für die Naturliebhaber

Uganda, im östlichen Zentrum Afrikas  direkt am Äquator gelegen, wurde von Winston Churchill „Perle Afrikas“  getauft – ein verheißungsvoller Titel Name, der vielfältige und einzigartige Naturschönheiten verspricht.

 

In Uganda geht die Savanne Ostafrikas in den Regenwald Zentralafrikas über, was interessante Auswirkungen auf die Flora und Fauna des Landes hat.

 

Uganda ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber, die abseits der Touristenpfade die Perlen der Flora und Fauna entdecken möchten. Aufgrund der klimatischen Unterschiede und der facettenreichen Landschaftsformen vom tropischen Regenwald über Savanne bis zu Trockenwüste ist die Tierwelt Ugandas besonders vielseitig.

 

Die tropischen Regenwälder Ugandas bieten seltenen und seit langem geschützten Gorillas Zuflucht. Gorilla-Trackings ermöglichen dem Besucher, diese bedrohten Berggorillas zu besuchen.

 

Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen:

  • Gorillas und Schimpansen im Regenwald des Kibale Forest
  • Schuhschnabelstörche im Murchison Falls Nationalpark
  • Flusspferde und Baumlöwen im Queen Elizabeth Nationalpark
  • Trekking und im Ruwenzori-Gebirge
  • Bergbesteigungen auf den Mount Elgon