Selbstfahrer-Reise Norden Namibias

Da die Pisten im Norden des Reiselandes Namibia, vor allem in der Kunene Region (Kaokoveld), nicht immer in gutem Zustand sind, sollten Selbstfahrer Ihre Reise gut planen und vorbereiten. Ein gute Ausrüstung, ein 4 x 4 Geländewagen und ein GPS Navigationsgerät sind hier unerlässlich. Auch in vielen Teilen der Kavango & Zambezi Region (Caprivi) wird ein 4x4 Antrieb benötigt.

Unsere Spezialisten bieten interessante Reiseangebote für Namibia an!

ePaper
Schnuppern Sie in unserer Online-Broschüre oder laden Sie diese komfortabel herunter. Buchen können Sie über Ihr Reisebüro oder über die ASA-Reiseveranstalter.

Historische Attraktionen im Norden Namibias

Grootfontein

In der Geschichte Grootfonteins spielt auch die Deutsche Schutzmacht eine bedeutende Rolle. Heute ist die Stadt Grootfontein mit ca. 10.000 Einwohnern ein wichtiges Wirtschaftszentrum in der Region.

Twyfelfontein

Das Tal von Twyfelfontein, eine der weltweit umfangreichsten Fundstätten von Felsmalereien, liegt in der Erongo Region (Damaraland) im Nordwesten Namibias.

Nationalparks im Norden Namibias

Im Norden Namibias befinden sich vier Nationalparks, die einen reichen Tierbestand und ursprüngliche Landschaften bieten. Ein 4x4 Fahrzeug ist hier empfehlenswert!

Skeleton Coast

Das seit 1973 geschützte Gebiet Skeleton Coast umfasst eine Fläche von 16.000 km². Den besten Überblick über die gesamte Ausdehnung des Gebietes bietet eine Flugsafari.

Etosha National Park

Der Besuch des Etosha National Parks gehört unbestritten zu den Highlights jeder Namibia Reise. Der Nationalpark umfasst insgesamt über 22.000 km² mit einer 5.000 km² großen Salzpfanne.

Waterberg Plateau

Der Waterberg Plateau National Park bietet sich besonders für ausgedehnte Wanderungen oder Pirschfahrten zum Plateau an. 

Khaudum National Park

Der Khaudum National Park kann als das ursprünglichste Naturschutzgebiet Namibias bezeichnet werden und verfügt über einen reichen Tierbestand.

Landschaftliche Attraktionen im Norden Namibias

Sowohl karge und rauhe Landschaften, wie auch üppige Wasserfälle prägen das Bild des kontrastreichen Norden Namibias.

Kunene und Epupa Falls

Die karge und rauhe Kunene Region mit den Epupafällen ist eine der authentischsten Regionen Namibias. Das Gebiet ist schwer zugänglich und sollte daher nur mit einem erfahrenen Führer bereist werden. Die Pisten sind oftmals extrem steinig oder tief sandig, eine Beschilderung sucht man oft vergeblich. Touristische Service Angebote gibt es nicht. Übernachten kann man auf einigen wenigen Campingplätzen oder einfach in der Wildnis.

 

Popa Falls

Eines der landschaftlichen Highlights im westlichen Teil der Kavango & Zambezo Region (Caprivi) sind die Strom-schnellen der Popa Falls.

 

Kaokoveld

Das Kaokoveld ist eine der authentischsten Regionen Namibias. Das Gebiet ist  schwer zugängliche und sollte daher nur mit einem erfahrenen Führer bereist werden.  Übernachten kann man auf einigen wenigen Campingplätzen oder einfach in der Wildnis.