Rundreise Durban - Wildlife

Nirgendwo sonst ist Südafrika so ursprünglich wie in KwaZulu-Natal, was „Ort der Geburt des Himmels” bedeutet. Die Provinz ist ein Königreich grenzenloser Vielfalt und ein Schmelztiegel der Kulturen am Indischen Ozean: An Geschichte und Kultur interessierte Besucher kommen im traditionsreichen Zululand auf ihre Kosten. Geprägt ist das Gebiet mit seinen 8,5 Millionen Bewohnern u.a. von den Indern, die nach 1860 zur Arbeit in den Zuckerrohr-Plantagen ins Land geholt wurden und heute etwa neun Prozent der Bevölkerung ausmachen.

 

Nehmen Sie sich mindestens 5-6 Tage Zeit und erkunden Sie die schwungvolle Hafenstadt Durban, die Kultur der stolzen Zulu bei einem Besuch der vielen Dörfer, die verschiedenartigen Tiere in landschaftlich sehr abwechslungsreichen Gegenden wie z.B. im Naturschutzgebiet Hluhluwe-Imfolozi und das Weltkulturerbe Greater St. Lucia Wetland Park. Ein zusätzliches Highlight: Die "Big Six" – zusätzlich zu den "Big Five" können Sie zu bestimmten Jahreszeiten Wale beobachten.

 

Leihen Sie sich einen Mietwagen zur Erkundung von KwaZulu-Natal oder buchen Sie einen der gut organisierten, mehrtägigen Ausflüge, die von ASA-Partnern auch in deutscher Sprache für Klein-Gruppen angeboten werden.

Durban - Wildlife: Höhepunkte/Ausflüge

  • Durban: Perfekter Strandurlaub (2 Tage)

Durban ist das Tor zur Provinz KwaZulu-Natal. Höhepunkte der lebendigen Hafenstadt: Küstenpromenade „Golden Mile“, Hafen mit exzellenten Fisch-Restaurants - Hummer und andere Krustentiere sind hier die besonderen Leckerbissen, orientalische Basare wie der "Indische Markt" mit vielen außergewöhnlichen Gewürzen und einmaligem Kunsthandwerk sowie auch das Kulturzentrum „BAT Centre“ mit Afro-Jazz-Veranstaltungen.

Zulu Frau in Südafrika Zulu-Frau in traditioneller Bekleidung © www.dein-suedafrika.de
  • Zu Gast bei den Zulu (1 Tag)

Das Kernland des Zulu Volkes erstreckt sich zwischen der Mündung der Flüsse Tugela und Umfolozi und reicht nach Norden bis zur Grenze von Swaziland. Zentrum ist der kleine Ort Ulundi, wo auch der heutige Zulu König Goodwill Zwelithini residiert und das Provinzparlament seinen Sitz hat.

Die sanfte hügelige Landschaft und die traditionelle ländliche Lebensweise bieten einen besonderen Reiz für die Besucher. Die Menschen leben hier in der Regel in traditionellen strohgedeckten Lehmhütten, verstreut in Familienverbänden, den sogenannten Kraals und in der Regel als Selbstversorger. Der Tourismus ist daher eine essentielle Einnahmequelle für die strukturschwache Region.

In den zahlreichen Zulu Cultural Villages haben Besucher Gelegenheit einen guten Einblick in die traditionelle Lebensweise der Zulus zu bekommen. 

iSimangaliso Wetland, Südafrika © www.dein-suedafrika.de
  • iSimangaliso Wetland Park: Weltkulturerbe (2 Tage)

Der kleine Ort St. Lucia an der Elefant Coast, ist das touristische Zentrum des iSimangaliso Wetland Parks (ehemals Greater St. Lucia Wetland Park), an der Mündung der Lake St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge gelegen. St. Lucia ist ein Urlaubsparadies mit wunderschönen Stränden, den höchsten bewachsenen Sanddünen der Welt und großem Tier- und Vogelreichtum.

Baden, Tauchen, Schnorcheln, Angeln, Wandern und nicht zuletzt das ganzjährige subtropische Klima, machen St. Lucia zu einem beliebten Ferienort.

Bei einem Bootsausflug erschließt sich dem Besucher die faszinierende Vielfalt dieses einzigartigen Feuchtbiotops mit seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna. Krokodile und Flusspferde erlebt man hierbei so nah wie kaum anderswo.

Am Abend kann man Flusspferde oft in den Gärten der Hotels und gelegentlich sogar durch die Straßen des Ortes ziehen sehen, ein Erlebnis das man nicht vergisst.

Hhluhluwe. Südafrika © www.dein-suedafrika.de
  • Hhluhluwe-Imfolozi: Die Heimat der Nashörner (1 Tag)

Bereits im Jahr 1895 wurden die Wildreservate Hluhluwe und Umfolozi zum Naturschutzgebiet erklärt. Damit zählen sie zu den ältesten Wildparks Afrikas. Hluhluwe im Norden und Umfolozi im Süden sind durch eine Straße verbunden, so dass sich der Besucher  in einem 96.000 Hektar großen Wildreservat bewegen kann.

Berühmt wurde das Umfolozi Wildreservat vor allem durch das Breitmaulnashorn, dessen gesamter Bestand Anfang des 20. Jahrhunderts nur noch 20 Exemplare umfasste. Durch gezielte Schutzmaßnahmen und Zuchterfolge im Umfolozi Wildreservat zählt die Population heute wieder mehr als 10.000 Exemplare, die in den Wildschutzgebiete Afrikas leben.

Die Landschaft der Wildschutzgebiete ist geprägt durch eine sanft hügelige Savanne mit einem großen Tierbestand. So sind neben den klassischen Big Five, wie Nashorn, Elefant, Löwe, Büffel und Leopard auch Giraffen, Zebras, Impalas, Gnus, Hyänen, Wildhunde, Flusspferde, Krokodile sowie eine Vielzahl anderer Wildtiere heimisch.

Die Parks verfügen über eine gute Infrastruktur und eigenen sich hervorragend für Selbstfahrer aber auch geführte Touren zu Fuß mit einem erfahrenen Ranger haben ihren Reiz. Es versteht sich von selbst, dass Besucher ohne offizielle Begleitung ihr Fahrzeug nicht verlassen dürfen.

Sind Sie an einer Reise nach Südafrika interessiert?

Elefanten in Botswana © gallas - Fotolia.com

Unsere spezialisierten Reiseveranstalter stehen Ihnen direkt zur Verfügung.

Löwe in Botswana © pearlmedia - Fotolia.com

Unsere Reiseveranstalter bieten Ihnen viele interessante Reiseangebote an!

Bee-Eater Botswana © gallas - Fotolia.com

Unsere Partner in Südafrika bieten Ihnen Dienstleistungen vor Ort an.

The Oyster Box Hotel © The Oyster Box Hotel

Ausgewählte Hotelgruppen bieten Ihnen eine breite Auswahl an gut gelegenen Häusern in Südafrika

Grande Roche Hotel © Grande Roche Hotel

Ausgewählte Hotels und Gästehäuser bieten Ihnen charmante und familiäre Unterkünfte für Ihre Urlaubsreise an.

Sabi Sabi Lodges © Singita

Game Lodges bieten Ihnen Unterkünfte in der Nähe von Hauptattraktionen und mit vielen Aktivitäten an!

© Colinda McKie - Fotolia.com

Fluggesellschaften und Züge bieten Ihnen Flug und Transport nach und in Südafrika.