Äthiopien: Afrikas geheimes Juwel

Äthiopien ist ein Land der Kontraste, Wunder und Legenden. Ein Land mit der reichsten Geschichte Afrikas, Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt und gleichsam ein Land grandioser Naturschauspiele und Landschaften.

 

Äthiopien hat seinen Besuchern viel zu bieten. Im Norden die Historische Route mit der alten Stadt Axum mit ihren Stelenfeldern, die vor 3.000 Jahren die Hauptstadt der Königin von Saba gewesen sein soll und wo der Überlieferung zufolge die Bundeslade mit den 10 Geboten verborgen ist; Gondar mit seinen Burgen und Palästen, das im 17. u. 18. Jahrhundert als erste Hautstadt Äthiopiens seine Blüte erlebte; Lalibela, der 2.630 m hoch gelegene Ort, mit seinen in einem Block aus dem roten Fels geschlagenen Felskirchen und die viertheiligste Stadt des Islam, Harar, mit ihrer Stadtmauer und den 99 Moscheen.

 

In Dire Dawa kann man jahrtausendalte Höhlenmalereien bewundern; am Tana See die orthodoxen Inselklöster und die gigantischen Fälle des Blauen Nils, der hier seinen Ursprung hat.

 

Die hohen zerklüfteten Simien Mountains im Norden mit dem 4.620 m hohen Gipfel des Ras Dashen, grünen Hochplateaus und steil abfallenden Schluchten wie auch die Bale Mountains im Süden, sind Heimat einer einzigartigen Tierwelt.

 

Im Süden begeistern vor allem kleinere Stämme und deren Kulturen; allein das entlegene Omo Tal ist Heimat einer Vielzahl unterschiedlicher Völker, die ihre Traditionen und Gebräuche bewahrt haben.

 

Aufgrund der bislang noch schwachen Infrastruktur und der teilweise fehlenden Verkehrssicherheit, ist Äthiopien für Selbstfahrer weniger geeignet. In die meisten Städte führen jedoch recht gute Straßen. Unbefestigte Straßen sollten nur mit Gelände-Fahrzeugen (4 x 4) befahren werden, das gilt ganz besonders während der Regenzeit, wo man – vor allem im Süden – mit überfluteten Straßen rechnen muss.

Für eine Reise nach Äthiopien sprechen viele Gründe:

Lalibela  Bet Gyorgis - Lalibela Bet Gyorgis © www.forwarddestionations.com
  • kontrastreiche Landschaften
  • kulturelle und ethnische Vielfalt
  • das Erlebnis einer einzigartigen traditionellen Küche
  • gemäßigtes, mildes Klima
  • Trekkingtouren im Hochgebirge und Wildwasser-Rafting auf reißenden Flüssen
  • zahlreiche Nationalparks zum Schutz der einzigartigen Flora und Fauna

 

Für eine Rundreise durch Äthiopien, die geheimnisvolle Wiege der Menscheit, sollten etwa 10 – 14 Tage eingeplant werden.

 

Der Norden:

Addis Abeba – Debre Libanos – Debre Markos - Bahir Dar – Tana See/Inselklöster – Gondar – Simien Gebirge/Ras Dashen – Axum – Makale - Lalibela – Addis Abeba (10 - 12 Tage)

 

Der Osten:

Addis Abeba – Nazaret – Awash National Park – Dire Dawa – Harar – Babille Elephant Sanctuary (4 - 6 Tage) Der Süden: Addis Abeba – Rift Valley - Chencha - Arba Minch – Nechisar National Park /Chamo See – Konso – Jinka - Omo National Park – Mago National Park (6 – 8 Tage) 

 

Der Süden:
Addis Abeba – Rift Valley - Chencha - Arba Minch – Nechisar National Park /Chamo See – Konso – Jinka - Omo National Park – Mago National Park (6 – 8 Tage)

 

Geführte Touren finden Sie bei verschiedenen ASA-Veranstaltern.

Wichtige Länderinformationen über Äthiopien

ePaper
Wir haben auf unserer Online-Broschüre die wichtigsten Informationen für eine gelungene Urlaubsreise nach Äthiopien. Sie können diese gerne online betrachten oder als pdf herunterladen! Viel Spaß bei der Lektüre!

Teilen:

Sind Sie an einer Reise nach Äthiopien interessiert?

Prozession am Tana See - Prozession © www.forwarddestionations.com

Unsere spezialisierten Reiseveranstalter stehen Ihnen direkt zur Verfügung.

Gondar Debre Birhan Selassie Kirche Selassie Kirche © www.forwarddestionations.com

Unsere Reiseveranstalter bieten Ihnen viele interessante Reiseangebote an!

Blutbrustaffen Blutbrustaffen © www.forwarddestionations.com

Unsere Partner in Äthiopien bieten Ihnen Dienstleistungen vor Ort an!